Am Wegesrand-Blog

Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele. Henry Cartier-Bresson 1908-2004 Fotos, die zu Bildern werden, Geschichten erzählen ,die inspirieren oder einfach nur angeschaut werden.